Die "Frühen Hilfen" haben zum Ziel:

  • den Aufbau einer Präventionskette durch frühzeitige Information und Aufklärung über die Kindesentwicklung bei werdenden Eltern, zum Beispiel durch Teilnahme an dem Kurs "Das Baby verstehen" und praktische Hilfen
    (weitere links über Kindesentwicklung bzgA.de, kompetenznetz-erstes-lebensjahr.de, pediapedia.eu, Elternführerschein)

  • die Motivation zur 100%igen Teilnahme an den Vorsorgeuntersuchungen "U's' zu stützen: Im Saarland erfolgt wöchentlich eine Meldung versäumter Vorsorgeuntersuchungen aus unserem Landkreis an unser Amt durch das "Zentrum für Kindervorsorge" (links zu den Us, Zentrum fuer Kindervorsorge,  Liste der Kinderärzte im Landkreis)

  • eine aktive Verweisung an spezielle Hilfen und Unterstützungen bis hin zur begleitenden Familienarbeit anzubieten, hier im Saarland durch das Projekt "Keiner fällt durch´s Netz" und ausgebildete Familienhebammen. Darüber hinaus stehen die Möglichkeiten der Kinder- und Jugendhilfe zur Verfügung.(links zu natl. Zentrum für Frühe Hilfe, KeinerfaelltdurchsNetz.de, Jugendhilfe)

  • Risikofamilien zu finden und besonders zu unterstützen (links zu Kinderarmut, Erkrankung, Sucht)

  • Alle Institutionen im Landkreis, die ähnliche Ziele haben und in der Kinder- und Elternarbeit tätig sind, als Netzwerk für Eltern zu verbinden und gelegentlich an einen Tisch zu bringen (links zu Institutionen, Schwangerenvorsorgen, Krankenhäusern, Kinderschutzbund Profi-Portal)